Produktinformationen von A-Z

Informationen über Messer, Klingen, Schneiden, Scheren, Gewürze und mehr.

A

ALU

ALU ist die Kurzform der Materialbezeichnung für Aluminium. So gibt es Griffe von z.B. Shavetten oder Rasierpinseln aus Aluminium oder Pfannen aus Aluminium und Aluminium Guss.


Angel

Neben der Angel zum Fische fangen steht die Bezeichnung für das gebogene Endstück eines klassichen Rasiermessers, das bei geschlossenem Messer aus dem Oberteil des Griffes ragt. Die Angel vereinfacht das aufklappen eines Rasiermessers und dient beim Rasieren als Fingeablage.


Anschliff

Der Anschliff von Messerklingen legt fest, ob ein Messer nur für Rechts- oder Linkshänder oder für beide geeignet ist. Klingen mit beiidseitigem Anschliff, können von Rechtshändern als auch von Linkshändern verwendet werden. Sind die Klingen nur auf der rechten Seite geschliffen, eignen sie sich eigentlich nur für Rechtshänder. Umgekehrt gilt, sind die Messerklingen nur auf der linken Seite geschliffen sind es Linkshänder Messer, die sie sich nur für Linkshänder eignen. Das Angebot an Linkshänder Messern ist leider begrenzt. So müssen Linkshänder, die z.B. ein Sashimi Messer nutzen möchten, oft ein rechts angeschliffenes Messer verwenden.


Auge

Als Auge wird bei einer Schere der runde oder ovale Eingriffbereich für die Finger bezeichnet.


B

Blaupließten

Siehe Pließten.


Buckels

Als Buckels werden verkürzt Frühstücks- und Brotzeitmesser in altdeutscher Form bezeichnet, die wegen des runden, bauchigen Klingenverlaufs aus dem Wort Bauch herrühren. Bauch heißt auf Plattdeutsch Buck. Die Messerform gehört zu den ältesten Klingenformen in Deutschland. Die Manufactur Herder Windmühlenmesser aus Solingen fertigt seit über 140 Jahren die beliebten traditionellen Frühstücksmesser, die so perfekt zum Streichen und Schneiden geeignet sind.


C

Carbonstahl

Carbonstahl, oftmals auch Kohlenstoffstahl oder Karbonstahl genannt, ist ein nicht rostfreier Stahl. Der Stahl wird wegen seiner hohen Härte, besonders langen Schnitthaltigkeit und Möglichkeit ihn extrem scharf zu schleifen für Messerklingen verwendet. Es überwiegen zwar heute die rostfreien Stähle bei Messern, aber die Vorzüge der scharfen Carbonstahl Klingen können diese kaum bieten. Das Entsehen der typischen, unbedenklichen Patina durch den Kontakt mit Wasser oder Frucht- bzw. Gemüsesäuren und der etwas höhere Pflegeaufwand beeinträchtigen die Begeisterung der vielen Fans der scharfen Messern ncht.


Chrom-Molybdän-Vanadium

Hochwertige, rostfreie Messerklingen bestehen meist aus Chrom-Molybdän-Vanadium Stahl. Dieser Stahl bietet einen guten Kompromiss, um die Klingen korrosionsbeständig, aber auch schnitthaltig, scharf und leicht nachschärfbar zu halten. Der Chromgehalt von etwa 15% und das Molybdän mit etwa 0,5 bis 0,8% sorgen für guten Korrosionsschutz. Ein Kohlenstoffgehalt von etwa 0,5% ist für die Schärfe der Messer von Bedeutung und Vanadium unterstützt die Härte bei der Schneidhaltigkeit.


D

Dachshaar

Der Quast von hochwertigen Rasierpinseln wird fast immer aus Dachshaar gefertigt. Für Liebhaber der Nassrasur ist Dachshaar ein Muss. Dabei gibt es drei unterschiedliche Qualitätsstufen. Dachshaar mit den gröbsten Haaren, Dachszupf mit ausgesuchten, feineren Haaren und Silberspitz mit besonders weichen und feinen Haaren aus dem Bauchbereich und Nackenbereich des Dachses. Dachszupf Rasierpinsel weisen einen natürlichen Farbverlauf auf. Die Silberspitz Rasierpinsel zeichnet neben der weichen Qualität der Wechsel von einem dunklen Band in der Mitte zu einer hellen Spitze aus.


E

Erl

Als Erl wird der Teil der Messerklinge bezeichnet, der sich im Heft, dem Griff befindet. Bei Messern mit durchgehendem Erl steckt der Erl nicht nur in einem Teil des Griffes, sondern reicht bis zum Griffende. Der Erl eines Rasiermessers ist das Stück zwischen Klinge und Angel.


F

Feinpließten

Siehe Pließten.


G

Gabelspitz

Der Gabelspitz ist die zweigeteilte Spitze eines Messers, die wie zwei kurze Zinken aussehen. Bei Tomatenmessern oder Käsemessern ist der praktische Gabelspitz meist zu finden. Mit ihm können die abgeschnittenen Tomatenstücke oder Käsestücke aufgespießt und sicher auf den Teller transportiert werden.


Grenadill

Grenadill ist ein sehr schönes Hartholz, das zu den Edelhölzern gezählt wrd. Das Holz stammt aus Afrika, ist enorm dicht in der Struktur und schwer. Grenadill Holz wird unter anderem für Messergriffe hochwertiger Kochmesser oder Rasiermesser verwendet, wofür es dank seiner Beständigkeit bestens geeignet ist. Die dunkelbraune Farbe mit fast schwarzer, feiner Maserung bildet einen schönen Kontrast zu den Messerklingen.


H

Hohlschliff

Als Hohlschliff wird der nach innen gewölbte konkave Schliff eines Klingenblattes bezeichnet. Mit dem Hohlschliff wird also Material abgetragen, um das Klingenblatt dünner und feiner zu schleifen. Es gibt den einseitigen Hohlschliff, der meist bei hochklassigen Küchenmessern mit einseitig angeschliffenen Schneiden oder bei Haarscheren und Rasiermessern verwendet wird. Außerdem gibt es den sehr aufwändigen beidseitigen Hohlschliff, der z.B. Rasiermesser Klingen große Flexibilität gibt und für die perfekte Nassrasur sorgt.


I

Induktion

Induktion Kochfelder sind elektromagnetische Wechselfelder, die nicht die Glaskeramik Platte erhitzen, sondern die Leistung direkt in den Boden des Kochgeschirrs übertragen und diesen erhitzen. Das ist sehr effektiv und verkürzt die Zeit des Erhitzens, außerdem kann ähnlich wie bei Gas die Hitze schnell reguliert werden. Für scharfes Anbraten sind Induktion Kochfelder bestens geeignet. Die Töpfe und Pfannen müssen für Induktion ausgelegt sein, also einen ferromagnetischen Bodenbereich haben.


J

Juma

Juma wird als Messergriff bei sehr hochwertigen Messern verwendet. Das Material ist ein Edelkunststoff mit einem hohen Mineralanteil. Es ist sehr hart und bruchsicher und weist gute thermische Eigenschaften auf. Juma Griffe können z.B. eine perfekte Nachbildung von Elfenbein sein.


K

Keramikmahlwerk

Gewürze wie z.B. Pfefferkörner werden in einem Keramikmahlwerk zerrieben. Bei entsprechender Pflege verliert ein Keramikmahlwerk nicht an Schärfe. Mühlen mit einem Keramikmahlwerk können mit groben Salz sowie mit Pfefferkörnern befüllt werden.

!! ACHTUNG !! - Keramikmahlwerke dürfen nie ohne Mahlgut verwendet werden. Die feinen Zähne aus Keramik können beschädigt werden.


Kullenschliff

Ein Kullenschliff besteht aus vielen hochkant zur Schneide stehenden, ovalen Vertiefungen, die sich seitlich am Klingenblatt oberhalb der Schneide befinden. Beim Schneiden entstehen durch die Vertiefungen Luftpolster, die das Anhaften von Schnittgut an der Klinge deutlich vermindern. Es entsteht also ein antihaft Effekt. Besonders Schinkenmesser, Lachsmesser und Käsemesser werden mit Kullenschliff ausgestattet, um dünne Scheiben ohne Anhaftung an der Klinge zu schneiden.


L

Ledern

Als Ledern wird das Abziehen eines Rasiermessers oder Messers auf einem Lederriemen bezeichnet.


Linkshänder Messer

Speziell für Linkshänder gibt es Messer und Scheren, deren Klingen einseitig auf der linken Seite angeschliffen werden. Das kann ein glatter Schliff, wie z.B. bei Sashimi oder Deba Messern, oder ein Wellenschliff bzw. Sägeschliff, wie bei einem Brotmesser sein.


M

Molybdän

Molybdän ist Bestandteil rostfreier Chrom-Molybdän-Vanadium Messerklingen und sorgt für erhöhten Korrosionsschutz.


N

Niob

Niob ist ein seltenes Element, das im Klingenstahl von Messern der Firma NESMUK enthalten ist und für ein sehr feines Stahlgefüge trotz Rostträgheit sorgt. Die Klinge wird mechanisch fester und zäher und erreicht damit eine hohe Standzeit und Schnitthaltigkeit.


NSF®

NSF® ist ein bedeutendes US-Amerikanisches Hygiene- und Qualitätssiegel. Viele Messerserien der Firma Wüsthof aus Solingen sind z.B. mit diesem Siegel ausgezeichnet.


O

Oroshi

Das Oroshi ist ein japanisches Kochmesser in Gyuto Form, das aber im Gegensatz zu diesem nur einseitig rechts angeschliffen ist. Die linke Klingenseite ist leicht konkav nach innen gewölbt. Oroshi Messer sind enorm scharf.


P

PEtec

PeEtec ist eine neue Technologie der Firma Wüsthof aus Solingen, um Messerklingen perfekt zu schärfen. Die Klingen werden dabei vor dem Schleifen per Laser genau vermessen und Computer berechnen individuell für jede Klinge den genauen Abzugswinkel. Danach kommen Präzisionsroboter zum Einsatz, die die Klingen am nassen Stein schärfen. An einer Spezialscheibe erhalten die Messer dann einen ultimativen Polierabzug. Das Ergebnis ist ein extrem spitz zulaufender Schliff mit hoher Anfangsschneidleistung und langer Schnitthaltigkeit.


Pließten

Das Pließten oder Feinschleifen einer Klinge ist traditionelle Facharbeit im Schleifer Handwerk. Die Klingen Oberfläche wird durch das Pließten von Hand glatt und besonders veredelt. Eine deutliche Qualitätssteigerung. Die höchste Form des Pließtens im traditionellen Solinger Schleifhandwerk ist das Blaupließten, das nur noch ganz wenige Schleifer beherrschen. Die Klingen bekommen dabei einen leichten blauen Schimmer und werden enorm glatt, was die Schnittqualität erhöht. Die Oberfläche von nicht rostfreien Messern wird durch Blaupließten geglättet und verschlossen und bietet damit weniger Ansatz für Rost.


Q

Quast

Als Quast wird der dicke Pinsel eines Rasierpinsels auch bezeichnet, der in hochwertiger Qualität meist aus Dachshaar gefertigt wird.


R

Reiden

Beim Reiden werden Griff und Klinge eines Messers mit Hilfe von Nieten zusammengefügt. Dabei ist handwerkliches Geschick nötig, denn die Bohrlöcher von Erl und Griffschalen müssen genau übereinander liegen. Die passenden Hohl- und Stiftnieten werden dann mit Hammerschlägen und viel Fengefühl durch das Holz und den Stahl hindurch ineinandergetrieben. Der Firma Herder Windmühlenmesser aus Solingen ist es gelungen wieder junge Menschen in dem alten Lehrberuf des Reider auszubilden.


S

SchneidWerk®

Das original AdHoc SchneidWerk® verfügt über spezielle Klingen aus Edelstahl mit geätzten, messerscharfen Zähnen. Getrocknete Kräuter und Gewürze werden zerschnitten statt gemahlen. Die Aromen der Gewürze und Kräuter können sich besser entfalten.


Silberspitz

Siehe Dachshaar.


T

Tigereisen

Tigereisen ist ein Edelstein, der von der Firma NESMUK als Griff für eines der EXKLUSIV Folder verwendet wird. Die Minerale Tigerauge, Hämatit und roter Jaspis sorgen für die einzigartige silber-grau bis rot-gelbe Streifung des Griffs. Jeder Griff ist ein Unikat. Der Edelstein ist durch die unterschiedlichen Eigenschaften der Bestandteile nur sehr schwer zu bearbeiten.


U

Usuba

Das Usuba Messer ist ein japanisches Gemüsemesser mit breiter Klinge. Das Messer ähnelt in der Form einem Nakiri Messer, ist aber im Gegensatz zu diesem nicht beidseitig, sondern rechts einseitig geschliffen. Die Form der Schneide ist auch nicht bogenförmig sondern sehr gerade gehalten. Usuba Messer sind enorm scharf, erfordern wegen der gerade ausgeführten Schneide aber einen erfahrenen Nutzer, der die Klinge präzise mit ziehendem Schnitt führen kann.


V

Vogelschnabel

Schälmesser oder Tourniermesser mit einer gebogenen Klinge werden Vogelschnabel Messer genannt, weil die Klingenform dem Schnabel eines Vogels ähnelt. Die Form ist für Schälarbeiten sehr gut geeignet, da sie sich der Form von z.B. Kartofeln oder Obst wie Äpfleln anpasst. Der Begriff wird besonders durch die kleinen Windmühlenmesser der Firma Herder aus Solingen geprägt.


W

Wate

Wate sagt der Fachmann zur Schneide einer Klinge. So gibt es Messer mit glatter Wate oder mit Wellen entlang der Wate, dem sogenannten Wellenschliff oder Sägeschliff.


X

X50CrMoV15

Was aussieht wie eine kryptische Buchstaben und Zahlenfolge, ist eine der Zusammensetzungen des rostfreien Chrom-Molybdän-Vanadium Stahls. X50CrMoV15 wird für die rostfreien Klingen von hochwertigen Küchenmessern verwendet. Das X steht dabei für Edelstahl, die 50 sagt aus, dass 0,5% Kohlenstoff enthalten ist. Cr steht für Chrom, Mo für Molybdän, V für Vanadium und die 15 für 15% Chromgehalt.


Y

Yanagi, Yanagiba

Yanagi oder auch Yanagiba Messer sind japanische Fischmesser meist mit langen Klingen, die rechts einseitig geschliffen sind. Die Messer werden in der japanischen Küche zum Schneiden von rohem Fisch verwendet. Damit Sashimi oder Sushi perfekt geschnitten werden kann, werden sehr scharfe Messer benötigt. Gute Yanagi bzw. Yanagiba Messer sind daher extrem scharf geschliffen. Man schneidet mit ihnen japanisch, das heißt ohne Druck mit langem, ziehenden Schnitt.


Z

Zahnung

Der Ausdruck Zahnung kommt oft bei Werkzeugklingen vor. Aber auch bei Friseurscheren, Effilierscheren, Nagelscheren, Rasierhobeln oder Messern spricht man von Zahnung bzw. Feinverzahnung der Klingen. Effilierscheren haben eine grobe Zahnung mit frei stehenden Zähnen, um die Haare auszudünnen. Rasierhobel mit Zahnkamm haben ebenfalls eine grobe Zahnung, um längere Bärte zu entfernen. Haarscheren oder Nagelscheren haben eine Feinverzahnung oder Microzahnung, damit die Haare bzw. Nägel nicht aus der Schneide rutschen. Käse- oder Zitrusmesser können eine Feinzahnung haben, um die Haut des Schnittgutes leichter zu zerschneiden.


Nach oben